> Zurück

Schweizer Rudermeisterschaften 2018: Maurin Lange dreifacher U19-Schweizermeister!

Stalder Fredi 08.07.2018

Die Schweizer Ruder-Meisterschaften bilden den Höhepunkt der nationalen Wettkampfsaison. Traditionsgemäss fanden die Schweizer Meisterschaften am ersten Juli-Wochenende auf dem Luzerner Rotsee - dem Göttersee der Ruderinnen und Ruderer - statt. Gerudert wurde in Clubbooten oder in Renngemeinschaften, also Mannschaften, die mit Ruderinnen oder Ruderern aus unterschiedlichen Clubs zusammengesetzt sind. 559 Boote kämpften bei Prachtwetter um insgesamt 27 Meistertitel.

Zwei Meistertitel innerhalb von 32 Minuten

Der Ruderclub Reuss Luzern verfügt aktuell vor allem im U19-Bereich über eine grosse Breite. Dies veranlasste die Clubverantwortlichen zu einem speziellen Coup. Sie holten bei allen beteiligten Clubs die Erlaubnis ein, ein zusätzliches Rennen zwischen die Finalläufe im Junioren-Vierer-ohne und Junioren-Doppelvierer einzufügen, um damit einen Doppelstart zu ermöglichen. Der Verband SWISS ROWING stimmte dem Antrag zu. So erkämpften sich die Junioren Maurin Lange (Kriens) , Felician Bossart, Angel Sidler und Kai Schätzle zuerst den Meistertitel im Vierer-ohne, um direkt neben dem Siegerponton in einen Doppelvierer umzusteigen. Ein Mann wurde ausgetauscht. Die Crew siegte 32 Minuten später auch im Doppelvierer der U19-Kategorie.

Aus der Rangliste:

Doppelzweier: 1. Felician Bossart / Maurin Lange (Ruderclub Reuss Luzern) 6:41,72. 2. Matthew Wang / Timothy Brennan Bates (Ruderclub Thalwil) 6:44,63. 3. Konan Pazzaia / Julien Heim (Club de l’Aviron Nyon) 6:51,29.

Doppelvierer: 1. Ruderclub Reuss Luzern (Felician Bossart, Kai Schätzle, Andrin Bossart, Maurin Lange) 6:08,27. 2. RGM SC Küsnacht / SC Stansstad (Luca Häfeli, Luca Fayd’herbe de Maudave, Fabrizio Lanfranchi) 6:11,57. 3. Club Canotteri Lugano (Matteo Pagnamenta, Giulio Bosco, Lorenzo Colombo, Elia Bucci) 6:12,00.

Vierer ohne Steuermann: 1. Ruderclub Reuss Luzern (Felician Bossart, Kai Schätzle, Angel Sidler, Maurin Lange) 6:14,39. 2. Grasshopper Club Zürich (Gianluca Pierallini, Robin Dreher, Tim Roth, Tobias Fürholz) 6:17,17. 3. Seeclub Zürich (Moriz Berclaz, Jan Pflug, Vinzenz Leuppi, Mirco Landert) 6:22,41.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Luzerner Reuss-Junioren von links: Felician Bossart, Kai Schätzle, Andrin Bossart und Maurin Lange siegten im Doppelvierer. Bild: Detlev Seyb/Swissrowing